Warum vegane Reisen?

Weil Urlaub endlich wieder Urlaub sein soll – auf höchstem Niveau!

Unsere bisherigen Erfahrungen, als vegan lebender Mensch zu verreisen, waren alles andere als positiv. Die eigentlich schönsten Tage des Jahres wurden nicht selten zu einem Spießrutenlauf, denn in vielen Hotels wussten die Angestellten mit dem Begriffen „vegan“ und „Veganismus“ nicht viel anzufangen. Daher stellen wir sicher, dass wir im Rahmen unserer veganen Reisen einige der besten veganen Köche an Bord haben, damit die Mahlzeiten zu einem Fest für alle Sinne werden.

Vegan Travel wurde gegründet, um unvergessliche vegane Reisen zu veranstalten. Alle von uns veranstalteten Reisen werden im Vollcharter durchgeführt. Das hat den Vorteil, dass es ausschließlich vegane Ernährung an Bord gibt und wir sogar unsere eigenen Routen festlegen können, natürlich in enger Absprache mit erfahrenen Nautikern.

Auf der veganen Welle – Vegane Kreuzfahrten in den schönste Regionen Europas

Es sei eine Modeerscheinung, ein neumodischer Trend. So zumindest die weit verbreitete Meinung in der Gesellschaft, wenn es um Veganismus geht. Für die meisten Veganer aber ist ihre Lebensweise weit mehr als ein Trend. Im Gegenteil – viele Veganer sehen sich nicht als Anhänger einer Bewegung. Vielmehr haben sie aus ethischen Gründen entschieden, sich von tierischen Produkten zu distanzieren. Und tatsächlich: Vegane Alternativen setzen sich immer mehr durch. Es scheint ein Umdenken in der Gesellschaft stattzufinden, vegane Restaurants, Internetcommunities und Hotels sind vermehrt zu finden. Vegan lebende Menschen müssen demnach heute eigentlich auf nichts mehr verzichten. Doch da es sich noch immer um eine Minderheit handelt, ist das leichter gesagt als getan.

Vegan auch im Urlaub?

Denn während es vielen gelingt, zu Hause auf alles Tierische zu verzichten, gestaltet sich das im Urlaub oft weitaus schwieriger. In den meisten Hotels und Wellnessoasen erntet man irritierte Blicke, wenn man darauf verweist, dass man keine tierischen Produkte zu sich nimmt oder verwendet. In erster Linie gilt dies natürlich für das Thema Ernährung. Will ein Mensch, der sich vegan ernährt, verreisen, steht er meist schon am ersten Abend vor einem Problem. Das gewählte Restaurant führt keine veganen Gerichte und rein vegane Restaurants gibt es oft nur in großen Städten. Die Speisekarten sind also in der Regel in ihrem Angebot begrenzt und oft trifft man auf Unverständnis und Unwissen seitens der Kellner; diese kennen meist keine Alternativen – obwohl es derer nicht mangelt.

Kosmetika ohne tierische Inhaltsstoffe und ohne Tierversuche

Weiter geht die Reise bei den Kosmetika. Wer sich im Massagetempel einmal durchkneten lassen möchte oder seiner Haut eine wohltuende Peelingkur gönnen möchte, wird in den Wellnessabteilungen der meisten Hotels vermutlich auf ratlose Gesichter stoßen. Nerzöl im Kämmspray? Tierische Fette im Duftöl oder die Gesichtsmaske auf Tierversuchsbasis? Die dort beschäftigten Arbeitskräfte sind keinesfalls inkompetent, es wird ihnen nur von der Pflegemittelindustrie sehr schwer gemacht. Immer mehr Firmen streichen heutzutage das Wort „tierisch“ aus der Liste der Inhaltsstoffe heraus. Dies geschieht aus dem einfachen Grund, dass man die Kunden nicht abschrecken will.

Natürlich sind die Kabinen und Suiten unserer Schiffe mit feinen veganen Pflegeprodukten ausgestattet, oftmals sogar in Bio-Qualität.